Zum Inhalt springen
de
EUR

Tarnbekleidung & Ghillie Suits

Filtern

24 Produkte

  • Sortiere nach

Tarnzubehör Compact Poncho
104,99 €
  • Tarnzubehör Compact Poncho
  • Tarnzubehör Compact Poncho
  • Tarnzubehör Compact Poncho
Tarnzubehör Ghost Hoodie
Bald verfügbar
Tarnzubehör Ghost Hoodie
219,99 €
  • Tarnzubehör Ghost Hoodie
  • Tarnzubehör Ghost Hoodie
  • Tarnzubehör Ghost Hoodie
Tarnzubehör Schlauchschal Tube Scarf
Ab 22,99 €
  • Tarnzubehör Schlauchschal Tube Scarf
  • Tarnzubehör Schlauchschal Tube Scarf
  • Tarnzubehör Schlauchschal Tube Scarf
MFH
Tarnanzug Ghillie 4-teilig
Ab 50,99 €
  • Tarnanzug Ghillie 4-teilig
  • Tarnanzug Ghillie 4-teilig
Tarnzubehör Ghost Mask
19,99 €
  • Tarnzubehör Ghost Mask
  • Tarnzubehör Ghost Mask
Tarnzubehör Ghost Legs
119,99 €
  • Tarnzubehör Ghost Legs
  • Tarnzubehör Ghost Legs
  • Tarnzubehör Ghost Legs
Ghillie Sniper Bolero Leaf
Ab 96,99 €
  • Ghillie Sniper Bolero Leaf
  • Ghillie Sniper Bolero Leaf

Mit Tarnbekleidung von ASMC für jedes Wetter und Gelände passend ausgerüstet

Tarnbekleidung hilft Personen dabei, sich für Geländespiele oder Einsätze jeglicher Art richtig auszurüsten, um den Sieg davonzutragen. Bei der Auswahl der Bekleidung ist auf die Temperatur sowie auf das Gelände des Einsatzgebietes zu achten.

Wie unterscheidet sich Tarnbekleidung? Eine kleine Einführung

Welche Tarnkleidung ist die richtige?

Experten–Tipp: Der neue Trend: Urban Camouflage

Fragen und Antworten (FAQs)

Wie unterscheidet sich Tarnbekleidung? Eine kleine Einführung

Tarnbekleidung kommt aus der Welt des Militärs. Ursprünglich kämpften Soldaten nur im Wald bzw. Dschungel und sollten durch Tarnanzüge schwerer vom Feind zu erkennen sein. Dabei wurden Tarnanzüge für wechselnde Umgebungen sowie für unterschiedliche Temperaturen entworfen. In einem dicht bewachsenen Wald genügen beispielsweise T–Shirt und passende Hose. Auf freier Fläche sollte man zu einem Parka oder einem Tarn–Umhang greifen, um restliche Haut–Stellen ebenfalls zu verdecken. Tarnbekleidung unterscheidet man zudem nach Farben (Beige, Olive, Braun, Tarnmuster), dem Material, unterschiedlichen Tragesystemen (z. B. Körperschutz, Westen) sowie hilfreichem Zubehör (z. B. Tarncreme, Tarnfarbe, Tarnbänder). Aus der Welt der Scharfschützen stammen zudem die Tarnnetze. Diese werden komplett über den Körper gelegt und haben den Effekt, dass der Soldat bzw. Rollenspieler aus der Distanz überhaupt nicht mehr zu sehen ist und vollständig mit seiner Umgebung verschmolzen zu sein scheint.

Welche Tarnkleidung ist die richtige?

Die richtige Tarnkleidung bestimmt sich über den Einsatz. Da sie für Geländespiele benötigt wird, ist hierbei auf die Dynamik sowie die Umgebung zu achten.

Der einfache Tarnanzug in Dschungelfarben: Ideal für Paintball auf den klassischen Feldern mit grüner Bepflanzung oder auch auf der Jagd bei normalen Temperaturen.

Tarnanzug in Weiß oder Braun: Tarnanzüge in Weiß eignen sich für Wettkämpfe im Schnee und sind entsprechend dick gefüttert. Tarnanzüge in Braun tragen den Beinamen Desert (Wüste) nicht umsonst. Sie eignen sich für ein sandiges Gelände und große Hitze.

Nightfighter-Suit: Im Trend liegen Geländespiele in der Nacht. Hierbei sollte man praktisch nicht zu sehen sind. Die richtige Tarnbekleidung ist in diesem Fall ein dunkler "Nightfighter–Suit".

Tarn–Umhänge: Möchte man sich für ein Geländespiel im Wald bei normalen Temperaturen rüsten, empfiehlt sich ein Tarnumhang. Es ist auf die Breite zu achten. Diese darf nicht zu knapp gewählt werden, damit er nicht beim Laufen behindert.

Experten–Tipp: Der neue Trend: Urban Camouflage

Hier einige Ideen zum Nachstellen von Urban Camouflage, wie das Verstecken in Plätzen des täglichen Lebens im Fachjargon heißt. Eigentlich kommt die Grundidee der Tarnung ja aus dem Tierreich, man denke nur an Chamäleons, die Meister des Tarnens. Der Mensch hat diese "Technik" jedoch schnell für sich entdeckt, früher natürlich hauptsächlich im militärischen Bereich. Doch das Tarnen hält inzwischen auch Einzug in andere Gefilde und auch den privaten Bereich. Eine neue Richtung ist hierbei das erwähnte "Urban Camouflage". Ob auf der Parkbank mit angepasster, in Bank–Farben angemalter Kleidung, oder auf dem Fenstersims daheim, als Topf mit Pflanze auf dem Kopf verkleidet, es gibt unzählige Beispiele dieses neuen Trends. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, was den Spaßfaktor natürlich immens steigen lässt. Einfach mal ausprobieren! Neben dem privaten Bereich wird diese Art der Tarnung aber auch kommerziell eingesetzt, und zwar beispielsweise bei Mobilfunkmasten. Diese ungeliebten Türme mit hohen Antennen lassen sich auch relativ unauffällig platzieren, sofern sie jedenfalls getarnt sind.

Fragen: Tarnbekleidung

Ist das Tragen von Tarnkleidung bei Paintball verboten?

Nicht direkt, aber gerade bei Paintball–Matches im Freien wird das Tragen von Camouflage eher skeptisch gesehen, da dies dann doch etwas mehr kriegsverherrlichend gesehen werden könnte. Die Markierer genannten Farb–Guns sehen ja auch schon echten Waffen sehr ähnlich, weshalb auf Tarnkleidung dann meist verzichtet wird.

Was ist eine sog. Ghillie–Suit?

Ein Ghillie Suit ist ein Ganzkörper–Tarnanzug. Er wird von Jägern genauso wie von Schützen eingesetzt. Da der Anzug den gesamten Körper verdeckt, handelt es sich meist um einen überwurf aus Netzmaterial.

In welchen Bereichen lässt sich Tarnkleidung noch einsetzen?

Beispielsweise im Fasching kann man wunderbar mit einer solchen Verkleidung seine Mit–Jecken beeindrucken.

Sollte man die Tarnung an die Jahreszeit anpassen?

Auf jeden Fall. Neben der Beschaffenheit des Geländes (eher Brauntöne, Grüntöne, etc.) gibt es natürlich auch noch jahreszeitliche Unterschiede. Deshalb gibt es bspw. auch spezielle Schneetarnumhänge und weiße Camouflage–Kleidung für Touren im Schnee.

Was sind die gängigsten Tarnmuster?

Gängige Tarnmuster sind zum Beispiel Flecktarn, Woodland, MARPAT, Multicam und Wüstentarn

Kostenloser Versand ab 99€

Kostenloser Rückversand

Geld-Zurück-Garantie

30 Tage Widerrufsrecht

Drawer Title
Ähnliche Produkte