Zum Inhalt springen
de
EUR

Wüstentarn

on

Camouflage: Wüstentarn

Wüstentarn ist ein Sammelbegriff für verschiedene Tarnmuster, deren Zweck es ist, die Sichtbarkeit in Wüsten oder wüstenähnlichen Regionen zu reduzieren. Wichtige Vertreter sind Fleckdesert und Digital Desert. Der Begriff Fleckdesert kann dabei etwas irreführend sein, da es sich hier offiziell um die Flecktarn-Variante Tropentarn handelt. Bei Digital Desert handelt es sich um eine Variante des digitalen Tarnmusters MARPAT.

 

Allgemeine Informationen zu den verschiedenen Wüstentarn-Mustern

Tropentarn der Bundeswehr

Im Allgemeinen wird mit dem Begriff Wüstentarn das Tarnmotiv Tropentarn (Fleckdesert) in Verbindung gebracht, welches auch mit "3-Farb FT" (für Flecktarn) abgekürzt wird. Als Basisfarbe wird Sandbraun verwendet. Darauf befinden sich olivgrüne und ockerbraune Flecken. Wüstentarn eignet sich am ehesten für den Einsatz auf Sandboden mit leichtem Bewuchs sowie in trockenen Steppen. Da die Farben insgesamt sehr hell sind, kommt es auch in Wüsten und in lichten Wäldern zum Einsatz. Aktuell wird bzw. wurde tropentarn ausschließlich von der Bundeswehr z. B. in Afghanistan eingesetzt.

 

Digital Desert (MARPAT)

MARPAT steht für "Marine Pattern" und ist ein digitales Tarnmuster, das von den U.S.-Streitkräften entwickelt wurde. Nach dem kanadischen CADPAT ist es das zweite Tarnmuster, das computergestützt entwickelt wurde. Als digitales Tarnmuster setzt es sich aus rechteckigen Pixeln zusammen, um eine möglichst kleinflächige Flächenverteilung zu erzielen. In der Desert-Variante ist es vor allem für den Einsatz in Wüsten und wüstenähnlichen Gegenden konzipiert worden. Digital Desert fand daher auch 2003 beim Einsatz im Irak Anwendung.

Es sollte stets bedacht werden, dass Tarnmuster eine Person nicht komplett unsichtbar machen, da sie nur selten exakt den Farbton treffen, der in der näheren Umgebung gerade vorherrscht. Ebenso wichtig ist es, die eigenen Konturen zu verwischen. Das kann beispielsweise dadurch erzielt werden, indem zusätzlich Materialien aus der Umgebung an der Ausrüstung befestigt und dadurch zur Tarnung verwendet werden. Gerade in Wüstenregionen ist es besonders wichtig, keine Gegenstände offen zu tragen.

 

Für welches Gebiet ist Wüstentarn geeignet?

Sowohl Tropentarn als auch Digital Desert sind für den Einsatz in Wüstenregionen bestimmt. Idealerweise handelt es sich dabei um Sandboden mit schwachem Bewuchs. Tropentarn hat sich auch in lichten Wäldern bewährt.

 

Fragen: Wüstentarn

Wer hat Wüstentarn erfunden?

Das auch unter Wüstentarn bekannte Tropentarn wurde von der Bundeswehr erfunden und aktuell auch nur von dieser verwendet. Eingesetzt wird es sowohl beim Heer als auch bei der Luftwaffe.

Digital Desert (MARPAT) wurde von den U.S.-Streitkräften erfunden. Seinen Ursprung hat es im kanadischen CADPAT, dem ersten digitalen Tarnmuster, welches wiederum beim deutschen Flecktarn seine Wurzeln hat bzw. auf dessen Basis entwickelt wurde.

    Related Posts

    May 13, 2024
    work.wash.repeat

    Richtige Pflege Deiner Handschuhe in Zeiten von COVID-19 Saubere Hände sind im Kampf gegen COVID-19...

    Weiterlesen
    May 13, 2024
    Woodland

    Camouflage: Woodland Woodland ist ein auf vier Farben basierendes...

    Weiterlesen

    Collection Trending Product

    • Sammlung
    • Sammlung
    • Sammlung
    Drawer Title
    Ähnliche Produkte