Sale
  • Ihr Warenkorb 
    Ihr Warenkorb keine Artikel im Warenkorb
    noch 99,00 EUR bis zum kostenlosen Versand
  • down
Kostenlose Servicenummer
Kostenlose Rücksendung
Kostenloser Versand ab 99 €
3852 Besucher online und
538.880 Artikel sofort lieferbar

Produktfilter

Filteroptionen

Verfügbarkeit icon

Sofort lieferbar


Preis icon

9.99 EUR

159 EUR



Angebote icon

Restposten


Bewertung icon

  • Rating ab 5 Sterne
  • Rating ab 4 Sterne
  • Rating ab 3 Sterne
  • Rating ab 2 Sterne
  • Rating ab 1 Stern


Altersfreigabe icon

frei verkäuflich
ab 18 Jahren


Farbe icon

Braun Braun
Gold Gold
Grau Grau
Grün Grün
Rot Rot
Schwarz Schwarz
Silber Silber
Weiß Weiß


Hersteller icon

Haller Stahlwaren


Schwerter / Säbel



  • Produkte
  • Informationen
  • Actionshots
  • Bestseller
  •  
 
Werkzeuge / Messer » Sonstiges » Schwerter / Säbel » Artikel 1 bis 13 von 13  
  • 15
    30
    45
    60
  • Filtern nach
    • Hersteller
    • Farbe
    • Altersfreigabe
    • Bewertung
    • Angebote
    • Preis
    • Verfügbarkeit
      
    Beliebtheit
    • Beliebtheit
    • Bewertung
    • Neueste
    • Produktname
    • Preis
    • Verfügbarkeit

Artikel 1 bis 13 von 13
1
Dekowaffen

Historische Waffen als Zeugen der Zeit

So wie Kriege zur Geschichte gehören, hat sich auch die Waffentechnik im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt. Inzwischen sind viele historische Gewehre als Dekowaffen für die heimische Sammlung erhältlich. Diese nicht mehr funktionalen Waffen mögen ihre Schusskraft eingebüßt haben, verloren jedoch nichts von ihrem historischen Flair und Charakter.

Harmlose Originale - Das gilt es zu beachten


Dekowaffen sind reine Sammlerstücke und Dekorationsobjekte, als Waffen wirken diese umgebauten Gewehre nur noch aufgrund ihres Äußeren. Jegliche Mechanik wurde entfernt und das Tragen in der Öffentlichkeit ist verboten.
Eine richtige Verwendung gibt es also nicht, denn sie dienen rein dekorativen Zwecken. Es gibt allerdings einige Dinge zu beachten: Historische Waffen bestehen aus Metall und Holz (wo moderne Waffen aus leichten Verbundstoffen bestehen). Das macht historische Gewehre nicht nur sehr haltbar, was der gute Zustand der Jahrzehnte alten Objekte bezeugt, sondern eben auch extrem schwer. Bei der Montage an Wänden oder dem Ausstellen in Glasvitrinen ist also auf eine entsprechende Fixierung zu achten.
Ideal sind Dekowaffen also für eine private Sammlung, für historisch Interessierte oder für Freunde der Waffengeschichte. Und natürlich sind solche Sammlerstücke auch Objekte, die bei entsprechender Pflege eine Wertsteigerung in Aussicht stellen. Besonders gut erhaltene Exemplare werden mit der Zeit immer wertvoller.
Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Waffenzubehör (wie Gürtel oder Magazine) und den Waffen selbst. Die meisten historischen Waffen stammen aus dem Zweiten Weltkrieg, dort sind es vor allem Karabiner und Maschinenpistolen, die aufgrund der damaligen Massenproduktion auch heute noch als erhältlich sind. Aber auch modernere Modelle wie die MP Uzi sind inzwischen als Dekowaffen erhältlich.

Wie unterscheidet man die unterschiedlichen Klassen von Dekowaffen?


Dekowaffen werden nach ihren ursprünglichen Einsatzzwecken kategorisiert. Als Karabiner gelten kurzläufige Gewehre, die im Zweiten Weltkrieg noch mit einer Einzelfeuerfunktion ausgestattet waren. Sturmgewehre sind die Nachfolger der Karabiner und wurden ab dem Zweiten Weltkrieg zur Standardausrüstung. Ausgestattet mit größeren Magazinen sorgten diese vollautomatisch repetierenden Gewehre für flexiblere Einsätze der Streitkräfte. Als Maschinenpistolen gelten vollautomatische Handfeuerwaffen, die Pistolenmunition verschießen - wie etwa die Uzi und ihre 9mm-Geschosse.

Fragen: Dekowaffen

Sind Dekowaffen gefährlich?
Per Definition sind Dekowaffen keine Schusswaffen mehr, auch wenn es sich dabei um historische Originale handelt - andernfalls würden sie in Deutschland auch unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Es ist nicht möglich, mit Dekowaffen zu schießen, dennoch gilt natürlich etwas Vorsicht bei der Handhabung, denn historische Karabiner, Maschinenpistolen oder Sturmgewehre bestehen aus Eisen, Stahl und Holz. Dementsprechend schwer sind die Waffen, Umsicht ist also bei Handhabung und Anbringung an Wandhalterungen geboten.


Dürfen Dekowaffen in der Öffentlichkeit getragen werden?
Nein, in Deutschland ist es auch verboten sogenannte Anscheinswaffen öffentlich zu tragen. Schließlich handelt es sich hierbei um Originale. Dass die Funktionalität der Schusswaffe entfernt wurde, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich - weder für Passanten, noch für die Polizei. Stattdessen gelten Dekowaffen als reine Sammlerstücke und Dekorationsartikel.


Haben Dekowaffen einen Sammlerwert?
Dekowaffen sind historische Originale, die Waffen haben noch erhaltene Schlagsiegel und Beschusszeichen, Metall und Holz sind gealtert. Solche Sammlergegenstände werden nicht nachgebaut und der Einsatz lässt sich unmöglich simulieren.
Auch wenn sie aus der Massenfertigung kommen, ist jede Waffe ein echtes Einzelstück. Jede Gebrauchsspur gibt den Waffen ihren Charakter und ist ein Beleg für ihre historische Authentizität.


Sind Dekowaffen gute Requisiten für Film oder Fotografie?
Prinzipiell sind Dekowaffen für diese Zwecke hervorragend geeignet, denn die historischen Originale sind stabil und sehen vor der Kamera echt aus (sie sind es ja schließlich auch). Allerdings sollte damit nur in speziell angemeldeten Outdoor-Locations oder in Innenräumen gearbeitet werden.
Zusätzlich gilt beim Gebrauch Vorsicht, da auch Dekowaffen aufgrund von Gewicht und Material im Nahkampf Menschen verletzen können.

Neuheiten
EHI geprüfter Online-Shop

Facebook

Basiskatalog


  Online blättern

Katalog-App




ekomi