Sale
  • Ihr Warenkorb 
    Ihr Warenkorb keine Artikel im Warenkorb
    noch 99,00 EUR bis zum kostenlosen Versand
  • down
Kostenlose Servicenummer
Kostenlose Rücksendung
Kostenloser Versand ab 99 €
3669 Besucher online und
537.575 Artikel sofort lieferbar

Produktfilter

Filteroptionen

Für wen icon

Damen
Herren


Verfügbarkeit icon

Sofort lieferbar


Preis icon

2.99 EUR

199 EUR



Angebote icon

Restposten
Reduziert


Bewertung icon

  • Rating ab 5 Sterne
  • Rating ab 4 Sterne
  • Rating ab 3 Sterne
  • Rating ab 2 Sterne
  • Rating ab 1 Stern


Farbe icon

Blau Blau
Braun Braun
Coyote Coyote
Grau Grau
Grün Grün
Oliv Oliv
Orange Orange
Sand Sand
Schwarz Schwarz
Silber Silber
Tarnfarbe Tarnfarbe


Tarnmuster icon

AT-Digital
Desert 3 Farben
Flecktarn
Woodland


Größe icon

L
M
XL


Hersteller icon

Army Watch
Garmin
heim
KHS
Mil-Tec
Rothco
Silva
Suunto
Traser


Zubehör



  • Produkte
  • Informationen
  • Actionshots
  • Bestseller
  •  
 
Ausrüstung » Uhren » Zubehör » Artikel 1 bis 45 von 64  
  • 15
    30
    45
    60
  • Filtern nach
    • Hersteller
    • Größe
    • Tarnmuster
    • Farbe
    • Bewertung
    • Angebote
    • Preis
    • Verfügbarkeit
    • Für wen
      
    Beliebtheit
    • Beliebtheit
    • Bewertung
    • Neueste
    • Produktname
    • Preis
    • Verfügbarkeit

Artikel 1 bis 45 von 64
1
2
Armbanduhren

Präzise und einfach zu bedienen: Die wichtigsten Qualitäten von Stoppuhren

Wann immer eine Zeitmessung durchzuführen ist, wird die Stoppuhr zum unverzichtbaren Begleiter. Im Outdoor-Bereich ist dies beispielsweise der Fall, wenn gekocht wird oder bei Geländespielen bestimmte Aufgaben innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens zu meistern sind. Stoppuhren müssen deshalb spezielle Qualitäten erfüllen: Sie müssen präzise messen, sollten leicht und handlich und außerdem einfach zu bedienen sein.

Der richtige Einsatz von Stoppuhren


Grundsätzlich bieten Stoppuhren zwei Möglichkeiten der Zeitmessung: Zu unterscheiden sind der Countdown, bei dem eine vorgegebene Zeit auf Null läuft, sowie die laufende Messung, die bei Null beginnt und bis zum Stopp-Vorgang, dem die Uhr auch ihren Namen verdankt, fortgesetzt wird. Die modernen Stoppuhren für Sport & Co. sind dabei so präzise, dass sie bis auf die Hundertstel-Sekunde genaue Zeitangaben liefern. Egal, ob mechanisch oder digital. Die Bedienung der Stoppuhr ist dabei größtenteils sehr einfach und geschieht zumeist über zwei Tasten. Nachdem die Mess-Funktion ausgewählt und eventuell nötige Vorgaben eingestellt worden sind, kann über eine Taste der Mess-Lauf der Zeit gestartet werden, über eine andere stoppt man ihn wieder.


Bei einigen hochwertigen Modellen können zudem auch die Zwischenzeiten eingestellt werden. Die Zahl der Zwischenzeiten (Laps) wird vor dem eigentlichen Messen ausgewählt: Beim ersten Klick auf die Stopptaste wird dann die erste Zwischenzeit genommen und beim zweiten die zweite. Dies wird solange fortgesetzt, bis die Anzahl der der vorgegebenen Zwischenzeiten erreicht wurde. Der letzte Klick auf der Stopptaste hält wie gewohnt die Endzeit fest.

So können sich Stoppuhren unterscheiden


Die Möglichkeit der Zwischenzeitnahme ist aber nicht das einzige Kriterium, nach dem sich Stoppuhren unterscheiden können. Grundsätzlich unterscheidet man Einzelmodelle, bei denen man nur eine Stoppuhr erhält, sowie Geräte, bei denen die Stoppuhr neben anderen Funktionen beispielsweise in eine Armbanduhr integriert ist. Manche Modelle verfügen zusätzlich über eine Hintergrundbeleuchtung mittels LED- oder einer anderen Technik.
Natürlich ist auch in vielen Handys bzw. in nahezu allen Smartphones eine Stoppuhr integriert. Jedoch unterscheiden sich die Funktions- und vor allem Bedienungs-Arten und Nutzerfreundlichkeit erheblich von dedizierten Geräten zur Zeitmessung.

Fragen: Stoppuhren

Was ist bei Stoppuhren im Outdoor-Bereich zu beachten?
Die zusätzlichen Funktionen eines solchen Geräts können sich stark voneinander unterscheiden: Mit an Bord können beispielsweise ein Kalender, ein Taktgeber, ein Höhenmesser oder ein Barometer sein. Gerade für diesen Gebrauch ist zudem die Information wichtig, ob die Stoppuhr wasserdicht ist oder nicht.


Woher kommt der Begriff "Lap"?
Lap ist Englisch für die mit Stoppuhren messbaren Zwischenzeiten und bedeutet in dem Fall nicht Schoß, sondern Runde. Die richtige Übersetzung ist also "Rundenzeit". Hierbei wird beim Betätigen der Stopp-Taste nicht der komplette Messvorgang gestoppt, sondern nur eine Zwischenzeit festgehalten, die später noch abrufbar ist oder sofort notiert werden kann.

Rating

Uhrenarmband Commando oliv

von David R.

Rating

Uhrenarmband Commando oliv

von David R.

Rating

Uhrenarmband Commando oliv

von Marco W.

Rating

Uhrenarmband Rothco Commando coyote

von Udo H.

Neuheiten
EHI geprüfter Online-Shop

Facebook

Basiskatalog


  Online blättern

Katalog-App




ekomi